Thermomix Joghurt-Zitronenkuchen

Zutaten

160 g NO SUGAR SUGAR Erythrit+Stevia
200 g Joghurt
300 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
3 Eier
100 g Neutrales Öl
1 Bio-Zitrone, Saft & Abrieb
1 Prise Salz  

So wird's gemacht:

1. Alle Zutaten nach einander im Mixtopf einwiegen, die Zitrone reiben (aufpassen: nur die gelbe Schale!) danach auspressen und den Saft zufügen. Auf Stufe 5 in 20 Sekunden alles zu einem homogenen Teig mixen.

2. Den Teig in einen vorbereiteten Springform gießen (mit einem Backpapier ausgelegt) und im Backofen auf 180 Grad in etwa 40-50 Minuten hellgelb backen. Stäbchenprobe machen nach 40 Minuten. Falls der Kuchen zu schnell dunkel wird, abdecken mit einem Stück Alufolie.

Joan's Fazit: Und das Ergebnis? Das Erythrit+Stevia ist sehr einfach zu nutzen: es sieht genau so aus wie den üblichen Haushaltszucker und sollte eigentlich 1:1 ausgetauscht werden. Ich habe trotzdem den im Rezept vorgesehene 200g - 250g Zucker ersetzt durch nur 160g Erythrit+Stevia. Erstens finde ich es damit süß genug, zweitens schmeckt es besser. Aha! Also doch ein Nachgeschmack? Jein. Ich habe mit Absicht ein Kuchen mit wenig Zutaten gewählt, damit man die einzelnen Zutaten gut rausschmecken kann. Der Kuchen wurde von 6 verschiedene Leute gegessen und beurteilt. Alle, bis auf 2 meinten das er ausgezeichnet schmeckt. Keiner wußte das ich ein Ersatz-Zucker benutzt hatte. 2 Menschen (und ich selber) schmeckten allerdings ein leicht bitterer Nachgeschmack auf dem Gaumen. Nichts auffälliges aber.  Was der Konsistenz betrift lässt sich den Zucker-Ersatz prima verarbeiten und verändert wohl nichts am Backergebnis. Weil es ein ganz schlichter Kuchen ist, schmeckt er meiner Meinung nach erst so richtig gut mit eine Klacks Sahne (jaaa, auch mit Erythrit+Stevia gesüßt, das schmeckt prima!) und meine hausgemachte Pfirsichmarmelade. Lekker!

©Pfiffing kochen mit Joan

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.