Fruchtige Zwetschgen-Muffins

Zutaten

300 g

frische, reife Zwetschgen

150 g

Dinkelmehl

70 g

Weißes Bio-Mandelmehl

30 g  

Vanillepuddingpulver

2 TL

Backpulver

1 TL

Zimt

1 Prise

Pink Himalaya Salz

 125 g

weiche Butter

120 g

Erythrit+Stevia Puder

1/2 

Vanilleschote

Eier

 125 ml  

Buttermilch, alternativ saure Sahne oder Naturjoghurt

 1

Bio-Zitronen-Abrieb

  etwas Erythrit+Stevia Puder zum Bestäuben

 

So wird's gemacht:

Die reifen Zwetschgen müssen zunächst gewaschen, entsteint und grob gewürfelt werden. Sollten die Früchte zu sauer sein, können sie mit ein paar Prisen Erythrit+Stevia, Xylit oder Golden Sweet gesüßt werden – Kokosblütenzucker passt ebenfalls hervorragend zum Süßen der Zwetschgen. Die weiche Butter mit dem Erythrit+Stevia Puder, der halben Vanilleschote, den Eiern und der Buttermilch zu einer glatten Masse verrühren. Weißes Bio-Mandelmehl, Dinkelmehl, Backpulver, Puddingpulver, Zimt und Salz miteinander in einer weiteren Schüssel trocken vermengen und anschließend auf nach und nach auf die Masse sieben und unterrühren. Schließlich die grob gewürfelten Zwetschgen mit dem Zitronenabrieb unterheben. 

Den Teig in gefettete Muffin-, Soufflé- oder Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze, auf mittlerer Schiene, 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und die Muffins in der Form ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die erkalteten Muffins mit Erythrit+Stevia Puder bestäuben. 

Tipp: Mit einem Sahnehäubchen schmecken die Muffins gleich noch leckerer.  
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.